Neuköllner Leuchtturm
Haus- und Wohnungsvermietung Bernhard Thieß

Zeitzeugengespräche

 

In der Reihe Zeitzeugengespräche erinnern sich unsere Gäste an ihre  Kindheit und Jugend in den 30er und 40er Jahren und an das Hineinragen des Nationalsozialismus in ihre Lebenszusammenhänge, die das menschenverachtende NS-Regime auf ihren Alltag hatte.

Sie berichten uns vom Neuköllner Widerstand gegen das NS-Regime, ihren antifaschistisch orientierten Elternhäusern aber auch von eigener Ausgrenzung im Alltag, der Deportation von Großeltern und anderen Verwandten sowie von ihrer Ausbeutung im Zwangsarbeiterlager der Reichsbahn in der Siegfriedstraße hier im Körnerkiez.

Kriegsende, erste Nachkriegsjahre und gesellschaftspolitisches Engagement beim demokratischen Wiederaufbau aber auch die Blockade Westberlins, die Luftbrücke und der Mauerbau sowie die Lebenswirklichkeit der damals noch als Gastarbeiter bezeichneten Immigranten in den 70er-Jahren sind weitere Themen dieser Reihe gewesen.