Neuköllner Leuchtturm
Haus- und Wohnungsvermietung Bernhard Thieß

Verbrannte Dichter

 

Lesung von Claudia Mertin und Kay Carius

 

Freitag 10. Mai 2013 um 19 Uhr

 

Am 10. Mai jährt sich zum 80. Mal der Tag, an dem 1933 die Nationalsozialisten in deutschen Städten öffentlich Bücher verbrannten. Bücher bekannter Autoren die Gegner waren, jüdisches Blut in den Adern hatten oder einfach nur die Wahrheit sagten.

Einige zitierten Heinrich Heine, dessen Werke auch ins Feuer geworfen wurden und der in einem Stück 100 Jahre zuvor geschrieben hatte: "Wo man Bücher verbrennt, verbrennt man auch am Ende Menschen". Leider sollte es furchtbare Wahrheit werden.

In Berlin brannte das Feuer auf dem damaligen Opernplatz, Goebbels persönlich hielt eine seiner berüchtigten Reden und Erich Kästner musste miterleben, wie seine eigenen Bücher in den Flammen verschwanden.

Eintritt frei