Neuköllner Leuchtturm
Haus- und Wohnungsvermietung Bernhard Thieß
Afrikanische Skulpturen

Ausstellung vom 01. - 21.09. 2007


Geht man durch Neukölln, dann wird einem klar, dass zu den vielen Nationalitäten, die hier zusammen leben, auch viele afrikanische Mitbürger gehören.

Nun ist Afrika weit und der Kontinent wird von vielen sehr pauschal wahrgenommen. Dabei sind die Unterschiede der auf dem Kontinent lebenden Stämme größer als die zwischen beispielsweise Schweden  und Sizilianern.

Die Bevölkerung  Schwarzafrikas  besteht aus zahlreichen  Stämmen, die jeweils ihre eigene Kultur haben.

Der Neuköllner Leuchtturm will nun mit einer kleinen Ausstellung von Plastiken aus Zaire (Kongo) und der westafrikanischen Küste etwa 50 Objekte vorstellen, die ihren Weg von Afrika nach Neukölln gefunden haben.

Die Holz - und Bronzeplastiken entstammen dem Bereich der Volkskunst, entscheidend ist dabei, dass sie tatsächlich in Gebrauch gewesen sind.

Sie finden ab Freitag, dem 31.August 2007 Ritualfiguren, Instrumente, Alltagsgeräte und vieles mehr in unseren Räumen.

Wir laden zur Eröffnung der Ausstellung um 18 Uhr in die Emser Straße 117 ein.

Es wird eine kleine Einführung in eine doch sehr fremde Welt geben und als Untermalung wird afrikanische Trommelmusik ertönen.